Womit wir uns so beschäftigen

Veröffentlichungen

Kann die Eintracht die Statistik in dieser Saison widerlegen?

Sport ist ein Thema, das mittlerweile verstärkt auch die Wissenschaft erreicht hat. Dabei geht es nicht um die Sportwissenschaften, die schon lange danach forschen, sportliche Abläufe wie z. B. Trainingsinhalte zu optimieren. Sportliche Themen werden aber auch zunehmend für Statistiker interessant. Die Masse an Daten, die in den USA schon lange den Sport begleiten, werden auch in Deutschland immer mehr angehäuft und interpretiert.

Monetary Unit Sampling

Bei der Prüfung von Großbetrieben, teilweise aber auch schon bei Mittelbetrieben können verschiedene Prüfungsfelder durch die Betriebsprüfung nur unzureichend überprüft werden. Insbesondere handelt es sich dabei um Prüfungsfelder mit einer hohen Anzahl an Datensätzen, in denen jedoch nur ein prozentual kleiner Fehler erwartet wird. Bei diesen Prüffeldern kann Monetary Unit Sampling sinnvoll eingesetzt werden.

Künstliche Intelligenz vs. anwendergelenkten Softwareeinsatz

Nach vielen Jahren elektronischer Betriebsverwaltung wird inzwischen auch in den steuerberatenden und -prüfenden Berufen erkannt, dass die digitale Datenanalyse zu deutlich besseren Entscheidungsgrundlagen führt. Deshalb wird vermehrt darauf hingewiesen, dass sie auch in Spezialgebieten wie Verrechnungspreisen unverzichtbar ist. Die umfangreichen Erfahrungen mit der Prüfungstechnik „Summarische Risikoprüfung (SRP)“ belegen, dass insb. die menschliche Fähigkeit der „Intuition“ i.V.m. der digitalen Datenanalyse zu überzeugenden Ergebnissen führt.

Schätzungsmethoden der Betriebsprüfung im Vergleich

Ein großer Teil der Betriebsprüfungen im bargeldintensiven Bereich endet mit Vollschätzungen – weil die vorgelegten Unterlagen und Daten infolge gravierender Ordnungsmängel keine ernsthafte Überprüfung zulassen und/oder weil durch Verprobung festgestellte Unschlüssigkeiten nicht substantiell aufgeklärt werden können. Die Schätzung soll dabei – als Ersatzfestlegung von Besteuerungsgrundlagen – dem Verifikationsprinzip folgen, aber andererseits keine unrealistischen Steuerforderungen auslösen.

Wenn andere sich mit uns beschäftigen

Artikel

Bernd Giezek: Ein Leben zwischen Mathe und Musik (Gießener Allgemeine)

Prof. Dr. Bernd Giezek erklärt Statistik in seinen Vorlesungen gerne an konkreten Beispielen aus dem Alltag. Die BILD-Zeitung berichtet heute über die Eintracht aus Frankfurt und welche statistischen Auffälligkeiten Bernd Giezek und seine Studenten gefunden haben.

Schmiert Eintracht wieder ab? (Bild)

Bernd Giezek führt ein berufliches Leben, das nicht in eine Schublade passt. Im Rahmen der Artikelserie „Mensch, Gießen“ der Gießener Allgemeinen proträtiert der Redakteur Christoph Hoffmann den Gründer der SpeedRepeat, Prof. Dr. Bernd Giezek.

Muss sich die Eintracht weiter nach unten orientieren? (wettbasic.com)

Sportwetten werden in Deutschland werden immer populärer. Wer dabei auf die Methoden der Statistik setzt, ist in der Regel erfolgreicher als Wetter, die nur auf ihr Bauchgefühl setzen. Bernd Giezek gibt daher immer wieder regelmäßig Tipps für das gezielte Wetten.

Unter presse@SpeedRepeat.de stehen wir für Anfragen natürlich gerne zur Verfügung.